Header Bild

Verstärken Sie unsere Hochschule ab sofort durch Ihren Antritt der

Professur für „Dokumentarische Fotografie und transmediales Publizieren"

Fachbereich: Design
(Besoldungsgruppe: W2 LBesG NRW)

Das Studium der Fotografie am Fachbereich Design thematisiert das Medium Fotografie in seinen Gebrauchsweisen. Die Lehre in den Studiengängen BA Fotografie und MA Fotografie – Photographic Studies bereitet die Studierenden auf das fotografische Arbeiten sowie den Umgang mit Fotografie in den zeitgenössischen Medien vor.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

  • Sie vermitteln die Grundlagen der fotografischen Bildgestaltung und der multimedialen Montage.
  • Sie konzipieren dokumentarische und bildjournalistische Arbeiten in redaktionellen u./o. kuratorischen Projekten in den unterschiedlichen Formen des transmedialen Publizierens wie:
    Internet, Print, Social Media, analoge und digitale Räume
  • Sie betreuen fotografische Projekte im BA und MA im Spannungsfeld von Dokument und Inszenierung entsprechend dem anwendungsorientierten Profil des Studienganges.
  • Die Entwicklung von Forschungsansätzen bzw. künstlerischer Arbeit zum Gebrauch des fotografischen Bildes im Zeitalter der digitalen Information gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben.
  • Sie sind bereit, Veranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen.
  • Die Kooperation mit den anderen Studiengängen am FB Design ist ausdrücklich erwünscht.
  • Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre.

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen

  • Vor dem Hintergrund des medialen Wandels sucht der Fachbereich Design eine gestalterische Persönlichkeit mit herausragendem Profil im Feld der zeitgenössischen Fotografie, die das dokumentarische und journalistische Potential des fotografischen Bildes in multimedialen Produktionen in eigenständigem Werk konzeptuell und reflektierend einsetzt.
  • Sie besitzen ein einschlägiges Universitätsdiplom, Masterabschluss oder eine Promotion und haben umfassende Erfahrungen mit den digitalen Techniken der Bildproduktion, Bildverarbeitung, medialer Konzeption und Präsentation.
  • Kenntnisse in Theorie und Geschichte der Fotografie und anderer Bildmedien werden vorausgesetzt und sollen in die Lehre mit einfließen.
  • Sie sind erfahren in der Akquise, Beantragung und Bearbeitung sowie im Management von Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

Ihre Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 36 Hochschulgesetz NRW. Sollten Sie zum Zeitpunkt der Ernennung das 50. Lebensjahr überschritten haben, werden Sie i.d.R. im privatrechtlichen Dienstverhältnis beschäftigt.

Wir als Arbeitgeberin …

  • bieten – alle erforderlichen Strukturen zur Übernahme von anwendungs-­bezogenen Forschungs- und Entwicklungsaufgaben sowie Gestaltungsmöglichkeiten in der akademischen Selbstverwaltung.
  • fördern – die Weiterentwicklung durch ein umfangreiches internes und externes Fort-und Weiterbildungsangebot, insbesondere in der Hochschuldidaktik.
  • fokussieren – Familie und Gesundheit durch das Beratungsangebot des Familienservice und des Gesundheitsmanagements z.B. zu Themen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kinderbetreuung, Dual Career Couples sowie der aktiven Gesundheitsförderung.
  • gewährleisten – ein modernes Hochschulumfeld geprägt von einzigartigen Standortvorteilen und einer guten Verkehrsanbindung inmitten der pulsierenden Ruhrmetropole Dortmund.

Die Bewerbungen geeigneter Menschen mit Schwerbehinderung und Menschen mit Behinderung, die diesen gleichgestellt sind, im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Außerdem streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an und begrüßen daher Bewerbungen von Kandidatinnen ganz besonders. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Im Falle der Berufung wird eine Verlagerung des Lebensmittelpunktes nach Dortmund erwartet.

Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung