Header Bild

Verstärken Sie unsere Hochschule ab sofort durch Ihren Antritt der

Professur für „Automatisierungstechnik, Grundlagen der Elektrotechnik"

Fachbereich: Elektrotechnik
(Besoldungsgruppe: W2 LBesG NRW)

Der Fachbereich Elektrotechnik bietet die Bachelorstudiengänge Elektrotechnik und Energiewirtschaft sowie den Masterstudiengang Energiesysteme an. Die Studiengänge orientieren sich stark am Bedarf der regionalen Industrie und bieten sowohl neue attraktive Lehrangebote als auch interessante Betätigungsfelder für industrienahe Forschung. Für Studierende bedeutet dies ein aufeinander abgestimmtes Studienangebot, das fundamentale Grundlagen und zugleich innovative Inhalte vereint. Eines der Kernthemen ist hierbei die Automatisierungstechnik

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

  • Sie vertreten den Schwerpunkt Automatisierungstechnik und bringen Ihre Industrieerfahrung in Forschung und Lehre ein.
  • Sie übernehmen Lehrveranstaltungen in der anwendungsorientierten Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs.
  • Sie sind bereit, Grundlagenfächer der Elektrotechnik zu übernehmen, neue Lehrmethoden einzusetzen und in der projektorientierten Lehre mitzuwirken.
  • Sie sind bereit zur Übernahme von Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule.
  • Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre.

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen

  • Sie können überdurchschnittliche Leistungen im Studium und der Promotion in der Elektrotechnik oder angrenzenden Gebieten vorweisen.
  • Sie besitzen praktische Kenntnisse und Industrieerfahrungen auf dem Fachgebiet der Automatisierungstechnik.
  • Wünschenswert sind zudem Kompetenzen im Bereich der elektrischen Antriebstechnik.
  • Sie haben Freude an der Vermittlung praxisorientierter und anwendungsbezogener Kenntnisse in Lehre und Forschung.
  • Sie verfolgen Ihre Aufgaben in der Lehre mit hohem Qualitätsanspruch und können Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache durchführen.
  • Sie sind erfahren in der Akquise, Beantragung und Bearbeitung sowie im Management von Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

Ihre Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 36 Hochschulgesetz NRW. Sollten Sie zum Zeitpunkt der Ernennung das 50. Lebensjahr überschritten haben, werden Sie i.d.R. im privatrechtlichen Dienstverhältnis beschäftigt.

Wir als Arbeitgeberin …

  • bieten – alle erforderlichen Strukturen zur Übernahme von anwendungs-­bezogenen Forschungs- und Entwicklungsaufgaben sowie Gestaltungsmöglichkeiten in der akademischen Selbstverwaltung.
  • fördern – die Weiterentwicklung durch ein umfangreiches internes und externes Fort-und Weiterbildungsangebot, insbesondere in der Hochschuldidaktik.
  • fokussieren – Familie und Gesundheit durch das Beratungsangebot des Familienservice und des Gesundheitsmanagements z.B. zu Themen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kinderbetreuung, Dual Career Couples sowie der aktiven Gesundheitsförderung.
  • gewährleisten – ein modernes Hochschulumfeld geprägt von einzigartigen Standortvorteilen und einer guten Verkehrsanbindung inmitten der pulsierenden Ruhrmetropole Dortmund.

Die Bewerbungen geeigneter Menschen mit Schwerbehinderung und Menschen mit Behinderung, die diesen gleichgestellt sind, im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Außerdem streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an und begrüßen daher Bewerbungen von Kandidatinnen ganz besonders. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Im Falle der Berufung wird eine Verlagerung des Lebensmittelpunktes nach Dortmund erwartet.

Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung